Der Verein Lippstädter Segler e.V. 

Ein Segelverein in Lippstadt oder Segeln in Lippstadt, wie ist denn das möglich?

Ja, es ist nicht nur möglich, sondern auch sehr schön. Man muss wissen,

in der Nähe unserer Stadt liegt ein sehr attraktives Naherholungsgebiet

mit einer Seenlandschaft.

 

Einer dieser nahe gelegenen Seen ist der Alberssee, der seit 1975 als Segelrevier genutzt wird. Der Lippstädter Segler e. V. ist hier seit der Gründung 1985 beheimatet und betreibt die auf einer Halbinsel gelegene Wassersportstation mit Seglerheim, Gerätehaus, Stegen und Slipanlage.

 

1986 erwarb die Stadt Lippstadt das Seegelände und errichtete 1994 und 1998 die heutigen Gebäude. Die Lippstädter Segler e. V. haben die Wasser-sportstation von der Stadt Lippstadt gepachtet. Die Außenanlagen und zur Sportausübung erforderlichen Stege, Slipanlagen etc. wurden durch den Verein in Eigenleistung erstellt.

 

Gesegelt wird in folgenden Bootsklassen: Optimist, Laser, Pirat, Conger,    RS FEVA XL und Flying Cruiser. Außerdem ist Windsurfing im Sportangebot enthalten.

 

Denjenigen Vereinsmitgliedern, die nicht über ein eigenes Boot oder Surf- brett verfügen, stehen vereinseigene Boote und Surfbretter zur Verfügung. Der Segelsport gilt bei uns als familienfreundlich, zumal bereits die Jüngsten mit viel Spaß und Freude in der Optimistenklasse an den Segelsport herangeführt werden und ihre ersten Erfolge verbuchen können. Den in der Jugendabteilung des Vereins organisierten Kindern und Jugendlichen wird ganzjährig ein ansprechendes Ausbildungs- sowie auch Rahmenprogramm geboten, das nicht nur auf den Segelsport fixiert ist, sondern auch andere Sport- und Freizeitangebote berücksichtigt. Alle Unternehmungen werden dabei von den Kindern und Jugendlichen mitgestaltet.

 

Von den rd. 290 Mitgliedern wird das auf einer Halbinsel gelegene Vereins- gelände ganzjährig genutzt. Während der Saison wird gesegelt, gesurft und praktisch ausgebildet. Außerhalb der Saison finden neben geselligen Veran-staltungen unsere Ausbildungsabende statt. Hier werden die theoretischen Grundlagen für den Jüngstenschein, für die Sportbootführerscheine Binnen bzw. See u. a. mehr vermittelt.

 

Seit 2008 ist unser Verein zudem an der Möhne-Talsperre aktiv und unterhält in Körbecke eine Wassersportstation. Dieser Stützpunkt befindet sich auf dem ADAC-Campingplatz unmittelbar an der Uferpromenade und besteht aus einem großen Wohnwagen sowie einem Überseecontainer für Surfaus-rüstungen. In direkter Nähe ist eine Boots-Slipanlage vorhanden. Außerhalb der Zeiten, in denen der Wohnwagen für Zwecke des Vereins benötigt wird, kann er von unseren Mitgliedern gegen ein geringes Entgelt gemietet werden, so z. B. für einen Kurzurlaub.

 

Selbstverständlich begnügen wir uns nicht nur mit den Binnenrevieren, sondern sind gelegentlich auch auf Hoher See unterwegs. Dazu werden Segelyachten gechartert und mit unseren erfahrenen Skippern geht es dann auf die Nord- oder die Ostsee, auf das Ijsselmeer oder auf das Mittelmeer. Die dabei gewonnenen Erfahrungen machen diese Reisen jeweils zu High-lights im Vereinsleben. Spezielle in den Sommerferien angebotene Törns werden übrigens gern für einen Segelurlaub mit der ganzen Familie genutzt.

 

Neumitglieder werden im Rahmen einer Anwartschaft in den Verein aufgenommen. Diese erstreckt sich über eine Segelsaison, dient dem gegenseitigen Kennenlernen und hat sich bislang bestens bewährt.

 

News

Wenig Wind, Bombenwetter

Ansegeln 2017

Alle News anzeigen